Band


Besetzung

  • Matthias „Emma“ Hirschfeld (Gesang)
  • Matthias Müller (Keyboard, Gitarre, Akkordeon)
  • Norman Schulz (Schlagzeug)
  • Heiko Meißner (Bass)
  • Ralf Kirchner (Gitarre, Ukulele)

 

EMMA im Juli 2014 – Heiko Meißner, Matthias Hirschfeld, Matthias Müller, Ralf Kirchner, Norman Schulz 

 

Geschichte

Gegründet wurde EMMA im Herbst 1989. Anfangs noch unter dem Namen YOGA auf Tour mit vorwiegend Coverversionen von national und international bekannten Stars, entdeckten die Musiker schnell ihre Begabung, mit eigenen eingängigen englischen Songs die wachsende Fangemeinde zu begeistern. Nach dem gewonnenen Remix-Wettbewerb der Fachzeitschrift „Keyboards“ mit der englischen Version des späteren EMMA-Hits „Geweint bein Geh’n“ und anschließendem Remix des Songs gemeinsam mit Alphaville in Berlin sowie dem ersten Hitparadenerfolg mit der in Eigenregie produzierten Single „YOGA – Time is so cruel“ wurde EMMA für das Musical „STARS“ als Begleitband für den Hauptdarsteller Klaus Lage engagiert.


Mit der Arbeit am ersten komplett deutschsprachigen Album „männlich“ (SONY BMG) vollzog die Band ihren Namenswechsel. Der neue Bandname EMMA begründete sich auf den Spitznamen des Sängers.

 

EMMA / YOGA CD Collection 

 

Nach weiteren Hitparaden-Erfolgen mit den EMMA-Singles „Du machst jeden Mann zum Schwein“ und „Geweint bein Geh’n“ folgten weitere Studioprojekte (z.B. gemeinsame Produktion mit dem Sänger der Prinzen) und die Mitwirkung der Band am ersten selbst komponierten, vollständig ausverkauften Musical „In 80 Tagen um die Welt“ sowie zahlreiche TV-Auftritte (RTL 2 „peep“ noch mit Verona Feldbusch, MDR „Riverboat“, Hessen Fernsehen, NDR „Talkshow“ u. v. a.).


CD COVER von EMMA rockt BRECHT

 

Mit ihrem aktuellen Album „Grosse Liebe.reloaded“ unter dem neuen Bandprojekt-Namen „DIADEM“ (gemeinsam mit „Tausendmal berührt“ Songwriter-Legende Diether Dehm u.v.a.) feierte die Band weitere Erfolge, nachdem EMMA als „EMMA rockt BRECHT“ bereits mit einem eigenen Programm mit Brecht-Texten im EMMA-Sound unter der Regie des wohl engsten Brecht-Mitarbeiters, Prof. Manfred Wekwerth, und der CD „In der Sünder schamvollem Gewimmel“ gemeinsam mit TV-Star Hendrik Duryn vor kurzem ein großer Wurf gelungen war. 

 

Als Showband spielte EMMA für mehrere Spielzeiten das Showprogramm „Kollateralschlager“ (Regie: Jürgen Kuttner) am Schauspielhaus Hannover. Und neben der umfangreichsten Konzert-Tournee seit Bandgründung vor 25 Jahren ist die Band EMMA kürzlich im Kinofilm „Tage die bleiben“ (inzwischen auch auf DVD erhältlich) aufgetreten. Seit Ende 2014 sind EMMA erneut an einer großen Theaterproduktion beteiligt: „Ach, Volk, du obermieses“ (Regie: Jürgen Kuttner) ist die Revue anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Berliner Volksbühne.

 

EMMA im Bild mit Ursula Karusseit – bei Proben zur Revue „Ach, Volk, du obermieses“ – Volksbühne Berlin im Dezember 2014

 

noch mehr Infos findet ihr auch hier: EMMA bei Wikipedia

⇒ oder hier: Link zur Bandbiographie (geschrieben von Gründungsmitglied Ralf Kirchner)

⇒ oder hier: Link zur Bandbiographie (geschrieben von YOGA Gründer Michael „Meikel“ Krusche)